Schließung der LÜBECKER MUSEEN bis zunächst 20. Dezember 2020

Liebe Besucher:innen,

aufgrund der stark steigenden Corona-Infektionszahlen haben Bund und Länder am 26. November 2020 ein neues Maßnahmen-Paket verabschiedet. Dazu gehört auch, dass Einrichtungen und Institutionen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind bis zunächst 20. Dezember 2020 geschlossen werden. Auch die LÜBECKER MUSEEN werden daher in diesem Zeitraum ihre Türen schließen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Die Sammlung des St. Annen-Museums

Das St. Annen-Museums beherbergt die größte Sammlung norddeutscher Schnitzaltäre, einen kleinen, aber hochkarätigen Bestand an Gemälden des 15. und 16. Jahrhunderts, darunter Werke von Lucas Cranach, Hans Kemmer, Jacob van Utrecht und Wilm Dedeke sowie Bürgermeister- und Reformatorenporträts, mittelalterliche Holz- und Steinskulpturen sowie kostbare Paramente. Einrichtungen aus Lübecker Bürgerhäusern und Objekte aus der Wunderkammer des Sammlers Jacob von Melle gehören ebenso zum Bestand wie historische Musikinstrumente, Trachten und Kleider, die Stockelsdorfer Fayencen, der Lübecker Silberschatz, wertvolle Tapeten und eine Spielzeugsammlung. Holländische Stilleben, Landschaftsgemälde und Genredarstellungen des Goldenen Zeitalters aus Lübecker Privatsammlungen sind ebenso vorhanden wie eine graphische Sammlung mit Zeichnungen und Drucken des 16. bis 18. Jahrhunderts.

Kunst des 13. bis 18. Jahrhunderts
- Die größte Sammlung norddeutscher Schnitzaltäre
- Deutsche und Niederländische Malerei mit Werken von Hans Memling, Lucas Cranach, Hans Kemmer, Jacob van Utrecht, Wilm Dedeke, David Teniers, Jan Decker, Claude de Jongh, Jan van Goyen
- Paramente
- Holz- und Steinskulpturen

Kulturgeschichtliche Abteilung (15. bis 20. Jahrhundert)
- Möbel und Einrichtungsgegenstände
- Objekte aus Keramik, Fayencen, Porzellan, Glas, Silber
- Waffen und Militaria
- Kleidung, Trachten, Schmuck
- Kuriositäten
- Spielzeug
- Tapeten

Graphische Sammlung
- Bücher, Handschriften, Zeichnungen und Druckgraphik des 15. bis 18. Jahrhunderts

Besuchen Sie das Portal des Museumsverbands Schleswig-Holstein und Hamburg e. V. mit nur einem Klick auf den Link unter dem Text und entdecken Sie die Sammlung mittelalterlicher Objekte des St. Annen-Museums.

Zur Sammlung