Die LÜBECKER MUSEEN haben wieder geöffnet

Liebe Besucher:innen,

die LÜBECKER MUSEEN haben ihre Türen für Sie geöffnet! Ihnen, liebe Besucher:innen, die sichere Teilhabe an den kulturellen Schätzen der Stadt Lübeck in unseren Museen zu ermöglichen, ist uns ein wichtiges Anliegen. 

Der Besuch unserer Museen und Ausstellungen ist nur für nachweislich getestete, geimpfte oder genesene Personen möglich. Selbsttests dürfen wir nicht anerkennen. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder unter 7 Jahren sowie minderjährige Schülerinnen und Schüler, die nachweislich regulär zweimal pro Woche in der Schule getestet werden.

Besucher:innen die das 16. Lebensjahr vollendet haben, bitten wir ihre Identität mittels eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises nachzuweisen.

Die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung, sowie zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung entfällt.

Wir empfehlen Ihnen, zu anderen Besucher:innenn und Museumsmitarbeiter:innen weiterhin einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Eine Verpflichtung dazu gibt es aber nicht mehr.

Bitte befolgen Sie weiterhin die bekannten, vor Ort nochmals ausgeschilderten Hygienevorschriften.

schliessen

zeit|zeichen

Jahresschau des Berufsverbandes Angewandte Kunst Schleswig-Holstein e.V. 2019

29.09.2019 bis 26.01.2020

 

Als Lübecker Ausstellungsort für das zeitgenössische regionale Kunstschaffen ist 2019 zum dritten Mal der Berufsverband Angewandte Kunst Schleswig-Holstein e.V. zu Gast im St. Annen-Museum. Als Zeichen der Zeit und zugleich zeitlos gültig präsentiert sich das aktuelle Spektrum der Angewandten Kunst, die in Norddeutschland einen hohen Stellenwert besitzt. Nachhaltige, nützliche Schönheit im täglichen Gebrauch zu etablieren ist Ziel dieser Leistungsschau. Sie umfasst vor allem Werke aus den Bereichen Glas und Keramik, Schmuck, Holz und Textil; doch auch Objekte im Grenzbereich zwischen angewandter und freier Kunst weiten den Blick und regen zu freien Assoziationen an.

In Schleswig-Holstein ist die angewandte Kunst seit Jahrhunderten ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Schaffens. Bei der Spurenlese in den Museen zeigt sich die Lebendigkeit und Originalität der Artefakte aus unterschiedlichen Epochen. Im Zeitalter des Computerdesigns, weltweiter Massenproduktion und sich auflösender Kulturbegriffe muss die persönliche und regionale Identität immer wieder neu definiert werden. 

Kunstschaffende gehen kreativ neue Wege, die in Verbundenheit mit ihrem Material und dem Beherrschen der Techniken auch Möglichkeiten eröffnen, sich in der freien Kunst. Ausdruck zu verschaffen. Es entstehen Arbeiten, die sich zwischen Kunst und Handwerk bewegen, die Menschen ein Leben lang begleiten und noch von nachfolgenden Generationen geschätzt werden. In zahlreichen kleinen Werkstätten und Ateliers sowie in den Museen können sich Interessierte in den verschiedenen Regionen des Landes von den neuesten Entwicklungen der Angewandten Kunst inspirieren lassen. 

Katharina Böttcher
Rea Högner
Sigrid Vollmer
Richard Schillings
Antje Freiheit
Anja Schönmeyer
Brigitte Storck