• Tee- und Wasserkessel, 1913, Typ 3591, Entwurf: Peter Behrens 1909, Hersteller: AEG, Berlin
  • Teekanne mit Vergissmeinnicht, Meißen, um 1750

Luxus, Lotterleben, Lifestyle – Tee verändert Europa

02.10.2022 bis 29.01.2023

Wie Tee Nordeuropa veränderte und weiterhin prägt, erfahren die Besucher:innen des St. Annen-Museums ab dem 2. Oktober 2022 in der Ausstellung „Luxus, Lotterleben, Lifestyle“. Tee ist inzwischen das nach Wasser beliebteste Getränk der Welt und gilt vielen als treuer Alltagsbegleiter. Bunte Bubble-Tea-Läden erobern die Innenstädte und Matcha-Tea-Latte macht dem Latte Macchiato Konkurrenz. Und selbst Deutschrapper:innen vermarkten inzwischen ihren eigenen Eistee. Doch bis hierhin war es ein weiter Weg. Die Blätter der aus China stammenden Teepflanze verbreiteten sich erst ab 1610 allmählich in Europa. Spannende Entwicklungen begleiten seitdem ihren Handel und Konsum, die anhand von Schätzen aus der kulturhistorischen Sammlung und erlesenen Leihgaben präsentiert werden: die Gründung der ersten Aktiengesellschaften und der Beginn des Kolonialismus, die Erfindung von Porzellan, Samowaren und Teesieben, das Aufkommen einer sagenhaften China-Mode, Tee-Verboten, Thermoskannen, die Philosophie der Aufklärung und nicht zuletzt eine ernüchternde Alternative zu Bier und Wein, die einst Alltagsgetränke waren. Stationen zum Abstimmen, Riechen, Hören und Fühlen sowie ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm erweitern die Schau zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Koppchen mit Unterschale, China, um 1750