Von Samtbrokat und Häutchengold - Ausgewählte Paramente aus dem Danziger Mittelalterschatz

AB  19. Januar 2019  wieder zu sehen !
Rund die Hälfte des berühmten Danziger Paramentenschatzes gehört als Dauerleihgabe der Evangelischen Kirche Hannover seit 1990 zu den Highlights des St. Annen-Museums. Es handelt sich um kostbarste Gewänder für den Gottesdienst. Feinste Stickereien mit purem Gold und byzantinische Seiden zeigen den hohen Wert, der diesen Gewändern ehemals zugemessen wurde. Sie stammen aus der ehemaligen Marienkirche in Danzig und sind vorwiegend im  14. Jahrhundert entstanden. In der Kirche versteckt, überdauerten sie Reformation und Kriege. Erst im 19. Jahrhundert hat man sie zufällig bei Bauarbeiten wiederentdeckt. Das macht sie so besonders wertvoll, wurden sie doch über Jahrhunderte weder benutzt noch verändert.
Nach der Maueröffnung wurde ein Teil der textilen Schätze nach Lübeck gebracht, während die andere Hälfte sich weiterhin in Danzig - heute im Nationalmuseum - befindet. Die Danziger Paramente wurden in Lübeck einige Jahre nicht mehr gezeigt. Jetzt werden erstmals wieder ausgewählte Stücke konservatorisch optimiert in die Dauerausstellung des St. Annen-Museums integriert. Dabei wird großer Wert auf das Miteinander von Glasmalerei und Altären in Verbindung mit den symbolisch genutzten Gewändern gelegt. Sie alle dienten dazu, den Gottesdienst als großes Fest für die Christen zu gestalten.
Mit dem neu eröffneten Paramentenraum wird das St. Annen-Museum wieder um eine bedeutende Attraktion reicher. Zugleich wird ein Katalog zu diesem Schatz erscheinen.

Die nächsten Termine der Ausstellung

DO | 21.03.2019 | 16:00 - 17:00 Uhr
Öffentliche Führung
Von Samtbrokat und Häutchengold. Danziger Paramente
Mit Museumsleiterin Dr. Dagmar Täube
Von Samtbrokat und Häutchengold. Danziger Paramente
plusicon(1) Created with Sketch.

Endlich wieder da! Gemeinsam mit der Museumsleiterin Dr. Dagmar Täube heben Sie einen echten Schatz, der lange verborgen blieb. Lassen Sie sich von den kostbaren Materialien der berühmten Danziger Paramente und den feinsten Stickereien aus purem Gold verführen. In der Hausleiterführung erfahren Sie, wie die jahrhundertealten, kostbaren Gewänder nach Lübeck kamen, wofür sie ursprünglich genutzt wurden und warum sie noch heute von großer Bedeutung sind. Zu viel Textil? Ganz nebenbei werden Verbindungen zur kunstvollen Glasmalereien und  Altären hergestellt, sodass ein facettenreiches Bild vergangener Symbolkraft entsteht.  

Mit Dr. Dagmar Täube



Preis: Erwachsene: 11 / Ermäßigte: 7,50 / Kinder: 6,50 €
SO | 31.03.2019 | 14:00 - 17:00 Uhr
Workshop
Am seidenen Faden
Embroidery-Workshop
Am seidenen Faden
plusicon(1) Created with Sketch.

Lust auf alte Technik im neuen Gewand? Dann sind Sie im St. Annen-Museum genau richtig! Erleben Sie einen wahren Schatz mittelalterlicher Textilkunst! Die Danziger Paramente – kostbare Gewänder mit symbolischer Bedeutung – wurden vor hunderten Jahren aus luxuriösen Materialien gefertigt. Inspiriert von den reichen Stickereien aus purem Gold erlernen Sie im anschließenden Workshop Grundtechniken der Stickkunst oder verfeinern Ihr bestehendes Wissen: Ob Platt-, Stil- oder Schrägstich, ob Monogramm oder florales Design – nach Mustervorlagen oder frei nach Ihren Vorstellungen kreieren Sie ein individuelles Lieblingsstück, das – nachträglich aufgesetzt – Mütze, Schal oder Tasche zum wahren Hingucker macht.

Mit Annette Klockmann
Für Kreative von 12-99 Jahren

Anmeldung bis 25.03. unter andrea.schwarz@luebeck.de oder 0451 122 4134


Dieser Workshop ist auf Anfrage auch individuell buchbar.
Information unter andrea.schwarz@luebeck.de oder 0451 122 4134



Preis 20/15 € erm. inkl. Eintritt und Material
SA | 19.10.2019 | 15:00 - 16:30 Uhr
Öffentliche Führung
VOLLER SCHÖNHEIT - Die Danziger Paramente
MuseumsMomente - Führung für Menschen mit Zeit
VOLLER SCHÖNHEIT - Die Danziger Paramente
plusicon(1) Created with Sketch.

Paramente - was verbirgt sich hinter diesem geheimnisvollen Wort? Es sind kirchliche Gewänder aus Seide und Samt, mit kostbarster Stickerei geschmückt, die schieres Erstaunen provozieren, wenn sie uns - Jahrhunderte alt - in den Vitrinen des St. Annen-Museums entgegen schimmern. Diese prunkvollen Kostbarkeiten sind wieder zu bewundern und machen neugierig auf Geschichte und Geschichten des Schatzes, der 1945 aus Danzig nach Lübeck kam.

Mit Annette Klockmann

Diese Führung ist auf Anfrage auch individuell buchbar.
Information unter andrea.schwarz@luebeck.de oder 0451 122 4134







Preis: Erwachsene: 11 / Ermäßigte: 7,50 / Kinder: 6,50 €