Die LÜBECKER MUSEEN haben wieder geöffnet

Liebe Besucher:innen,

die LÜBECKER MUSEEN haben ihre Türen für Sie geöffnet! Ihnen, liebe Besucher:innen, die sichere Teilhabe an den kulturellen Schätzen der Stadt Lübeck in unseren Museen zu ermöglichen, ist uns ein wichtiges Anliegen. 

Der Besuch unserer Museen und Ausstellungen ist nur für nachweislich getestete, geimpfte oder genesene Personen möglich. Selbsttests dürfen wir nicht anerkennen. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder unter 7 Jahren sowie minderjährige Schülerinnen und Schüler, die nachweislich regulär zweimal pro Woche in der Schule getestet werden.

Besucher:innen die das 16. Lebensjahr vollendet haben, bitten wir ihre Identität mittels eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises nachzuweisen.

Die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung, sowie zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung entfällt.

Wir empfehlen Ihnen, zu anderen Besucher:innenn und Museumsmitarbeiter:innen weiterhin einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Eine Verpflichtung dazu gibt es aber nicht mehr.

Bitte befolgen Sie weiterhin die bekannten, vor Ort nochmals ausgeschilderten Hygienevorschriften.

schliessen
  • Meeresgöttin Sedna von Isaak Sala aus Sanikiluaq, Kanada
  • Nadelbüchse der Sami, Lappland
  • Peter Rangee, Bau von Inuksuit, Cape Dorset, Kanada,1996
  • "Sculpture" von George Arluuk, Kanada, 1970er Jahre

Mit ihrer ersten Ausstellung unter neuer Leitung möchte die Völkerkundesammlung andere Sichtweisen auf ihre Objekte und die Geschichte unserer Stadt eröffnen. Zu den Exponaten aus Skandinavien, Sibirien, Grönland, Kanada und Alaska zählen einige der ältesten und viele noch niemals gezeigte Stücke der Lübecker Museen. Fotografien bis heute isolierter Weltgegenden, Videos und Hörstationen mit Legenden, Reiseberichten und Musik erlauben es, tiefer in vergangene Zeiten und fremde Kulturen einzutauchen. Mit speziellen Angeboten für Kinder richtet sich die Ausstellung auch ausdrücklich an Schulklassen und Familien. 

Lübeck, die „Königin der Hanse“, galt lange Zeit auch als „Zivilisationsbringerin“ für den Norden. Um diese alte Sichtweise zu hinterfragen, rücken wir die Länder rund um den Polarkreis und insbesondere die indigenen Gemeinschaften der Arktis wie die Sami und Inuit in das Zentrum der Ausstellung. Wir präsentieren ihre traditionelle Lebenswelt zwischen Schamanismus, Rentierzucht und Jagd und stellen ihre genialen Erfindungen wie die Skier, das Kajak oder den Anorak vor, die heute auch Teil unserer eigenen Sprache und Lebenswelt sind. Dass die Indigenen keine bloßen Relikte der Vergangenheit sind, zeigen Beispiele ihrer zeitgenössischen Kunst und Phänomene wie der Klimawandel oder der Rohstoffboom in der Arktis, die ihre und unsere Welt gleichermaßen verändern. 

Die Exponate zeugen aber ebenso von vergessenen Episoden unserer gemeinsamen Geschichte. Sie erinnern an die Rolle Lübecks in der Zeit des Walfangs und des frühen Nordlandtourismus oder zeugen von dem Wirken skandinavischer Migrant:innen in unserer Stadt. Vor allen Dingen reflektieren die Objekte aber unsere wechselnde Wahrnehmung des Nordens vom Mittelalter über den Nationalsozialismus bis heute und können uns daher auch helfen, manches überkommene Vorurteil über unsere Nachbarn im Norden zu hinterfragen.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen:
Nordwärts - Südwärts. Begegnungen zwischen dem Polarkreis und Lübeck, 19,50 EUR (+ Porto)
211 Seiten, ISBN: 978-3-942310-31-4
Erhältlich im Shop oder per Mail: lukas.thorn@luebeck.de 

TAGUNG  "VÖLKERSCHAU-OBJEKTE" vom 27.10. - 29.10.2020
Die Völkerkundesammlung der Hansestadt Lübeck lud in Kooperation mit dem Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck (ZKFL) und der Gesellschaft für Geographie und Völkerkunde zu einer interdisziplinären Tagung ein, die vom 27. bis 29. Oktober 2020 in Lübeck stattfand.
HIER finden Sie das Programm

 

Digitale Angebote zur Ausstellung
Podcast
Der Podcast zur Ausstellung Nordwärts-Südwärts mit Dr. Lars Frühsorge, dem Leiter der Völkerkundesammlung.
360 Grad Rundgang
Fast so, als wären Sie da! Entdecken Sie die Länder und Kulturen rund um den Polarkreis aus einer neuen Perspektive. Zu sehen sind traditionelle und moderne Kunst, aber auch Gebrauchsgegenstände wie Musikinstrumente, Kleidung, Jagdwaffen, Haushaltsutensilien und Ritualgegenstände.
eGuide
Die eGuide-Tour führt Sie durch die Ausstellung und erzählt Ihnen spannende Geschichten zu ungewöhnlichen Objekten rund um den Polarkreis.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden und akzeptiere alle Cookies dieser Webseite. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Erklärung.
Video
Eröffnung der Ausstellung
Sie haben die Vernissage verpasst? Kein Problem! Tauchen Sie ein in die feierliche Athmosphäre und lauschen Sie den Eröffnungsreden.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden und akzeptiere alle Cookies dieser Webseite. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Erklärung.
Video
Ein Blick in die Ausstellung
Lassen Sie sich von Dr. Lars Frühsorge, dem Leiter der Völkerkundesammmlung, in die Ausstellung mitnehmen.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden und akzeptiere alle Cookies dieser Webseite. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Erklärung.
Video
exhibIT - multidisziplinäre Performance
Lassen Sie sich von der Performance im Rahmenprogramm der Sonderausstellung begeistern! Die Choreografin Jessica Nupen erläutert Hintergründe des Konzepts.

Postkarte von 1935
Nadelbüchse der Sami, Lappland
Figur eines Inuit-Jägers, Kanada
Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung
Flagge der Sami
Blick in die Ausstellung
Anorak und Parka konnten dank großzügiger Spenden restauriert werden.
Bogen, Pfeile und Harpune, Alaska, 19. Jh.