Lebenslange Leidenschaften

Private Sammlungen im Besitz des St. Annen-Museums

Ab 26.03.2017 bis 24.09.2017

Vier leidenschaftliche Sammlerpersönlichkeiten –  vier völlig verschiedene Sammlungsgebiete begeistern die Besucher des St. Annen-Museums. Ob skurril oder wertvoll, Massenware oder Solitär –  die Schau in den Sonderausstellungsräumen des St. Annen-Museums spiegelt die Lebensleistung  und die Lebensfreude von vier norddeutschen Sammlern und nimmt den Betrachter mit in deren sehr eigen(sinnig)en Kosmos.

Weithin einzigartig ist die Sammlung Glüsing mit tausenden von Kuriositäten aus Rinderknochen, die zum Lebensalltag im 18. und 19 Jhd. gehörten. Diese Massenware der Alltagsbewältigung mischt sich unter die rd. 60 edlen Gefäße alter Lübecker Gold- und Silberschmiedekunst aus der Sammlung Trautsch. Und kleine Gruppen wertvollen Meissner Porzellans, das zu Beginn des 18. Jahrhunderts auch als Ersatz für die silbernen Trinkgefäße entstand, übergab der Mäzen und Kunstfreund C. J. Heinrich dem Museum. Nur scheinbar stehen die rd. 120 Elektrogeräte aus der Sammlung Jensen im Kontrast dazu, dokumentieren doch auch sie eine neue Entwicklung: die Elektrifizierung des Alltags. Dies ist bei aller Verschiedenheit der vier Sammlungen das übergreifende Element: Sie veranschaulichen, wie kunstvoll und pfiffig der Wandel von Kulturtechniken durch den Gestaltungswillen des Menschen gemeistert wurde. 

Jede dieser Sammlerpersönlichkeiten hatte ihre besonderen Beweggründe für das Zusammentragen ihrer privaten Wunderkammer aus dem Kunsthandel und von den Flohmärkten. Das Jagdfieber, der Hang zur Vollständigkeit, der Stolz auf die Leistungen der Vorfahren in der Heimatstadt und die  zeitlose Ästhetik stehen hier gleichberechtig neben einander. Einige spektakuläre Neuerwerbungen und Trouvaillen aus dem Altbestand der 300jährigen Museumssammlung zeigen, wie diese Sammlungen die Schwerpunkte im Museumskonzept sinnvoll ergänzen.

Die nächsten Termine der Ausstellung

SO | 26.03.2017 | 11:30 - 13:00 Uhr
Vernissage
Lebenslange Leidenschaften
Private Sammlungen im Besitz des St. Annen-Museums
Lebenslange Leidenschaften
plusicon(1) Created with Sketch.

Wer kennt nicht den Reiz, etwas Besonderes zu sammeln? Vier leidenschaftliche Sammlerpersönlichkeiten lassen jetzt die Besucher des St. Annen-Museums teilhaben an ihrer  lebenslangen Lust, den Objekten ihrer Begierde nachzujagen.  Wie skurril muten tausende von Alltagsgeräten aus Knochen an in der Verbindung mit den prächtigen Silbergefäßen Lübecker Goldschmiede, wie zart das frühe Meissen-Porzellan gegenüber den  Elektrogeräten als den Designikonen des zwanzigsten Jahrhunderts! Diese vier vollkommen unterschiedlichen Sammlungskomplexe wurden dem Museum anvertraut, um sie geschlossen zu bewahren und einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Lebensleistung  und Lebensfreude dieser vier norddeutschen Sammlerpersönlichkeiten spiegelt jetzt die Präsentation in den Sonderausstellungsräumen des St. Annen-Museums.

Preis: Erwachsene: 7 / Ermäßigte: 3,50 / Kinder: 2,50 €
SA | 01.04.2017 | 13:00 - 16:00 Uhr
Sonstiges
Kabinett der spannenden Sammlungen
Lübecker stellen ihre Sammlung vor
Kabinett der spannenden Sammlungen
plusicon(1) Created with Sketch.

Entdecken Sie am 1. April & 6. Mai 2017 von 13-16 Uhr im Museumsquartier St. Annen spannende, kuriose und faszinierende Sammlungen Lübecker Bürger.

Murmeln, Telefonkarten, Ü-Eier-Figuren, PEZ-Spender, impulse-Deos, Eastpak-Bänder, Plastikschnuller, Tintenpatronen-Kügelchen, Pokemon-Karten … Wir kennen es alle. Irgendwann im Laufe unseres Lebens haben wir einmal so etwas gesammelt. Sie hatten kaum einen Wert und irgendwie doch.

Erleben Sie Sammler, die sich unterschiedlichsten Objekten verschrieben haben und kommen sie mit uns ins Gespräch über Sammler-Leidenschaften, das museale Sammeln und ganz persönliche Geschichten.

PROGRAMM

13-14:30 Uhr _ Kabinett der Sammlungen (Foyer des Museumsquartiers)

14:30-15 Uhr _ Ein Blick hinter die Kulissen der Sonderausstellung mit dem Kurator der Ausstellung Dr. Oliver Zybok (Direktor Overbeck-Gesellschaft)

15-15:30 Uhr _ Warum sammeln Museen?

Ausklang





Preis: Erwachsene: 12 / Ermäßigte: 10 / Kinder: 6 €
Abweichender Ort:
SA | 06.05.2017 | 13:00 - 16:00 Uhr
Sonstiges
Kabinett der spannenden Sammlungen
Lübecker stellen ihre Sammlungen vor
Kabinett der spannenden Sammlungen
plusicon(1) Created with Sketch.

Entdecken Sie am 1. April & 6. Mai 2017 von 13-16 Uhr im Museumsquartier St. Annen spannende, kuriose und faszinierende Sammlungen Lübecker Bürger.

Murmeln, Telefonkarten, Ü-Eier-Figuren, PEZ-Spender, impulse-Deos, Eastpak-Bänder, Plastikschnuller, Tintenpatronen-Kügelchen, Pokemon-Karten … Wir kennen es alle. Irgendwann im Laufe unseres Lebens haben wir einmal so etwas gesammelt. Sie hatten kaum einen Wert und irgendwie doch.

Erleben Sie Sammler, die sich unterschiedlichsten Objekten verschrieben haben und kommen sie mit uns ins Gespräch über Sammler-Leidenschaften, das museale Sammeln und ganz persönliche Geschichten.

PROGRAMM

13-14:30 Uhr _ Kabinett der Sammlungen (Foyer des Museumsquartiers)

14:30-15 Uhr _ Ein Blick hinter die Kulissen der Sonderausstellung mit dem Kurator der Ausstellung Dr. Oliver Zybok (Direktor Overbeck-Gesellschaft)

15-15:30 Uhr _ Warum sammeln Museen?

Ausklang

Preis: Erwachsene: 12 / Ermäßigte: 10 / Kinder: 6 €
Abweichender Ort: